ISO 2024 (4.1.8)

image_pdfimage_print

Raspberry Pi oder Single Board Computer geeignet ist. Laden Sie das ISO herunter und schreiben Sie es dann auf Ihre SD – Karte (mit Ihrem bevorzugten Format und einem geeigneten Programm für ISO IMAGE; siehe Imaging Guide für einige grundlegende Anweisungen), starten Sie den
Pi, warte 30-40 Sekunden und logge dich dann in das Admin-Portal ein, um den Vorgang abzuschließen.

Das Setup deines Pi-Star.

URL: http://pi-star.local/admin/

Default Username: pi-star
Default Password: raspberry


Raspberry : (ca 682MB zip)

Pi-Star_RPi_V4.1.8_21-Jan-2024.zip


Januar 2024 – Version 4.1.8 – ist zum Download verfügbar.

Es ist nicht mehr möglich, ein direktes Upgrade durchzuführen und die Änderungen zu erhalten, die in diesem Download wichtig sind. Das /boot Verzeichnis war viele Jahre lang nur 64 MB groß. Es gab zu viele Versionen von Raspberry Pi-Boards und das war in Ordnung. Die ständig wachsende Anzahl von Kernel und Systeme, die von Raspbian unterstützt werden, bedeutet, dass 64 MB nicht mehr reichen.

Diese Änderung der Größe von /boot (bis zu 256 MB) erfordert ebenfalls, dass ich die Mindestgröße der
µSD-Karte auf 4 GB anhebe (das hatte seit dem Start von Pi-Star vor 10 Jahren nur 2G benötigt). Das ist der Beginn einer Menge Arbeit, um Pi-Star an einigen Upgrades, der eingebrannten Entscheidungen vor Jahren vorbeizubringen, die schmerzhaft getroffen wurden.

Wenn Sie über ein funktionierendes System verfügen, führen Sie ein Upgrade auf 4.1.8 durch, aber beeilen Sie sich nicht. Um ein neues Image zu erstellen, ist 4.2.0 in Sicht und wird das Betriebssystem auf den Kopf stellen und den Weg für das ebnen, was als nächstes kommt.

Diejenigen unter Ihnen, die auf den bookworm warten, müssen einfach warten. Etwas länger, wir brauchen eine stabile Freigabe von Bullseye, bevor wir zu radikal werden. Bald kommen neue Binärdateien, ich wollte einige davon haben. Ich werde die bestehenden Probleme dann beheben, bevor ich sie vorantreibe.

Da es M17-Komponenten enthält, ist es noch nicht auf der Administration konfigurierbar, aber das kommt bald. Zuerst werden die Teile eingebracht um den Dienst zum Laufen zu bringen und Audiodateien usw. einzulesen. Es ist noch viel Arbeit erforderlich, aber die Grundlagen der Administrationsänderungen sind vorhanden und Fertig, die Konfigurationsseite und der Repeater müssen noch im Info-Panel aktualisiert werden. Das sollte im diesem Jahr erledigt werden.

http://www.pistar.uk

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung